Mein Körper hat Wunder vollbracht! Verneige dich vor ihm statt mich zu bemitleiden!

Bei dem schönen Wetter vor einigen Tagen war ich mit den Kindern im Schwimmbad und habe all die jungen Mädchen mit ihren makellosen Körpern gesehen. Die, zu denen ich bis vor ein paar Jahren auch noch gehört habe. Die, die sich im Bikini zur Schau stellen. Ich hatte einen schwarzen vorteilhaften Badeanzug an und habe versucht möglichst den Bauch einzuziehen. Ja, ich habe meinem Before-Baby-Body, oder wie man das nennt, nachgetrauert. Denn wenn ich so vor Augen geführt bekomme, wie er mal ausgesehen hat, kann ich nicht anders.

Im Alltag schaffe ich es ganz gut nicht zu viel darüber nachzudenken, dass mein Bauch bis weit über den Bauchnabel mit Schwangerschaftsstreifen überzogen und die Haut völlig spannungsfrei und ausgeleiert ist. Oder darüber, was das Stillen mit meinen Brüsten macht. Ich denke auch nicht darüber nach, wie sie wohl aussehen werden, wenn ich erst mal aufhöre zu stillen und auch die Milchdrüsen sich noch zurückbilden.

1500025387649.jpg

Ich weiß, mein Körper hat Wunder vollbracht. Er hat zwei kleine Wesen in sich wachsen lassen und diese zur Welt gebracht. Und danach hat er diese beiden wunderbaren Menschlein auch noch ernährt. Und ich bin stolz auf das, was mein Frauenkörper geleistet hat. Mein Körper muss nicht mehr der Alte sein nach dieser Leistung. Ich weiß das. Aber unsere Gesellschaft funktioniert anders. Da werden in den Medien Frauen gezeigt, die bereits wenige Wochen nach der Geburt, meist noch im Wochenbett, wieder gertenschlank auf Laufstegen herumstolzieren. Da wird uns vermittelt, nur straffe Körper sind schöne Körper. Und diese Ansichten, die täglich auf einen einprasseln hinterlassen Spuren. Sie sorgen dafür, dass ich mir wünsche auszusehen, als wäre ich nie schwanger gewesen. Sie beeinflussen meine Meinung über mich und wie ich mich selbst wahrnehme. Ich bin mit einem Makel behaftet, nicht mit einem Wunder gesegnet.

Auch andere Mamas schreiben aktuell viel über die Veränderung, die eine oder mehrer Schwangerschaften für ihren Körper mit sich gebracht haben. Hier ihre Artikel:

http://stadtmama.at/gesund-schoen/10-tipps-after-baby-body/

https://stillzwerg.blogspot.de/2017/07/mutterkorper-body-of-life.html

http://natuerlich-geliebt.blog/2017/07/07/nicht-mehr-ganz-die-alte/

Der Körper braucht nach einer Schwangerschaft genauso lange sich wieder zu erholen, wie er brauchte, um ein neues Leben entstehen zu lassen. Mindestens. Oft auch länger. Ich finde es richtig und wichtig, dass thematisiert wird, dass der Körper einer (jungen) Mutter eben kein makelloser Teenagerkörper mehr ist. Und dass das völlig normal und in Ordnung ist. Dass man sich nicht für seine Schwangerschaftsstreifen oder seine Kaiserschnittnarbe schämen muss, sondern lieber stolz darauf sein sollte. Dass jeder, der negativ darüber spricht oder eine Mutter deswegen auf irgendeine Art beschämt, sich zum Teufel scheren soll!

Seid stolz auf euren Mama-Körper!

Unterschrift für Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s